Geht wählen.

9ea4fa5b-5a76-4ba0-a119-ce1acff70a9d

Wir diskutieren die letzten Tage unglaublich viel. Es liegt da was in der Luft und wir können es beide noch nicht einordnen. Es sind noch 3 Tage bis zur #EU-Wahl und auch den kommunalen Wahlen hier. Noch nie standen hier in #koenigswusterhausen soviel Kandidaten, Listen, Parteien zur Wahl. Was sie alle eint, es geht um Zukunft und Abwehr des Anderen. Die Vorstellung von dem WIE trennt sie jedoch meilenweit.

Wir haben beide den systemischen Blick und können das ganze daher mit Distanz betrachten und beobachten. Wir können suspendieren und unsere Person raushalten… als BeraterIn. Aber als Mensch, als Mutter & Vater, als Ehefrau & Ehemann machen wir uns aktuell Sorgen, dass auf zu vielen Stellen gleichzeitig Vertrauen verloren geht. Vertrauen ins „System“. Die Populisten wollen Vertrauen zerstören, um sich in ein System zu setzen, was sie verteufeln, solange sie es nicht selber ausnutzen können. Die Jugend verliert das Vertrauen, weil sie die Generationsvorsorge füreinander in Gefahr sehen, wenn nach und nach unsere Umwelt und damit unsere Lebensgrundlage zerstört wird. Zwei völlig verschiedene Strömungen: alt, männlich, homogen gegen jung, weiblich, divers (ich überspitze) rütteln ganz gewaltig an den Mauern unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts. Vertrauen. Verdrängen von Komplexität und der Interdependenz verabschiedet sich gerade und die Varianten der Antworten werden ausgehandelt von Gesellschaften, die nicht mehr verstehen können. Also ist das einzige, auf das wir uns verlassen, unser Gefühl für Vertrauen, das darf nicht schwinden.

Nehmt den Ruf der Zeit nach Verantwortung an und stärkt das Vertrauen untereinander. Die Gesellschaft sind WIR alle, DIE da oben sind doch längt unter uns. WIR machen das Vertrauen. Verbindet euch mit den Politikern und ruft ihnen ihre Verantwortung, Vertrauen zu wahren ins Gewissen. Ob ein Mensch vertrauenswürdig ist, entscheidet nicht das Parteibuch.

Geht Wählen!!! Lasst nicht 43,09 Prozent (Wahlbeteiligung der letzten EU-Wahl 2014) darüber entscheiden, wie der Rahmen unserer Zukunft gestaltet wird. Nehmt Eure Freunde ins Gebet, appelliert an ihre Verantwortung und fragt auch Kinder, was sie wählen würden. Wir wählen ihre Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.